„Ein Abend, der einen lehrt, was die Faszination
Theater ausmacht.“

KRONEN ZEITUNG, vom 04.03.2015

„Kopf im Rachen der Natur“ (…)
und er ging bei der Persiflage
auf den Literaturbetrieb (…) mit
großer kabarettistischer Energie
ans Werk."

KLEINE ZEITUNG, vom 27.11.2013

„…das Stück jedenfalls ist durch den anspruchsvollen Text
und die schauspielerische Leistung äußerst witzig
und gelungen.“

DER STANDARD, vom 14.1.2010

„Ein Abschied als Abgesang auf alles, was der Freiheit dieser Kunst längst im Weg steht.“

DER FALTER, 11.3.2015

„Ist es Hommage oder Persiflage? (…) der Ton des Alten Meister wird so genau getroffen, dass es für Verstörung sorgt. Doch ist hier kein Stimmenimitator am Werk (…) Dramatiker Joachim J. Vötter, der mit seinem neuen Stück "Kopf im Rachen der Natur" an der Baumgrenze den Ignorant und den Wahnsinnigen zusammenführt. Korrektur. Der Schein trügt. Die Rosen der Einöde stehen bei Vötter
allein in voller Blüte.“

MOTTINGERS MEINUNG, Online Kulturzeitschrift, vom 19.11.2013

„Keine zynische, vielmehr eine philosophische Abrechnung mit Vergangenem und der Realität - mit viel Selbstironie.“ (ORF, 28.2.2015)

Sprechtheater / Musiktheater

LIEBE, FREIHEIT, WAHRHEIT, TOD (2019)

Zweiter Schreibauftrag des TAG, einen „Klassiker“ neu zu schreiben. Meine Wahl: „Die Gespenstersonate“ von August Strindberg. „Liebe, Freiheit, Wahrheit, Tod“ nimmt das Hamlet-Thema auf, bringt „Die Gespenstersonate“ über die Geister des letzten Jahrhunderts bis ins Heute, ans Ende der Ära der „Industriellen Revolution“, und philosophiert über die uns allen bevorstehenden Wende, in der wir angesichts der voll im Gange seienden Klimaveränderung unweigerlich unseren Freiheitsbegriff überdenken werden müssen…

AMERICAN MEPHISTO (2018)

Die Idee zu „American Mephisto“ entstand im Frühjahr 2017 aufgrund eines Schreibauftrags des TAG (Theater an der Gumpendorferstraße) einen „Klassiker“ neu zu schreiben. Meine Wahl fiel auf eine Verschmelzung des weitgehend als Filmklassiker bekannten Bühnenstückes „Mein Freund Harvey“, von Mary Chase, mit dem Bühnenklassiker „Die Physiker“, von Friedrich Dürrenmatt, welche durch einen kleinen Kunstgriff ein so eigenständiges wie überraschendes „Drittes“ ergab...

JOHANN - Musiktheater (2017/2018)

Libretto im Auftrag des Komponisten Gerd Schuller zum Leben und Wirken des Kosmopoliten, Humanisten und Sozialreformers Johann von Österreich, Erzherzog Johann, da es eigentlich noch kein adäquates Bühnenwerk gibt, welches sein Leben und Wirken insoweit aufschlüsselt, auf dass die komplexe Figur Johann etwas deutlicher aus dem langen Schatten seines Mythos treten könnte, die nur allzu gerne auf die Liebesgeschichte zu Anna Plochl beschränkt gehalten wurde…

WAS WOLLEN DENN ALLE VON SHAKESPEARE? (2016)

Ein Dichter beschließt Gärtner in der Nervenheilanstalt Steinhof zu werden, da dort ein Insasse glaubt August Strindberg zu sein. Er will mehr über die „Infernokrise“ Strindbergs wissen, da er glaubt, es waren dieselben Symptome wie die Krise der Gesellschaft des Heute. Bis eine Castingshow einzieht um ihr Finale von dort zu senden: „Österreich sucht den Superirren“. Die Regisseurin ist seine Ex-Geliebte und Shakespeare-Expertin, denn es herrscht schließlich Krise. Doch wie alles Strindberg erklären?

YORICK STIRBT (2015)

Im Auftrag von Drama Graz (Ernst Binder). Ein Theater wird geschlossen. Der Direktor zwingt den Dichter sein Bühnenbild zu zerstören, das er mit seinen eigenen Händen gebaut hat, eine überdimensionale Weltkarte. Dieser geht, während nebenan die Abschlussparty läuft, mit „seinem“ Hauptdarsteller ans Werk, Theaterschluss, Weltdemontage. „Eine Liebeserklärung ans Theaterleben…“ (Kleine Zeitung). Das Stück wurde vom Bundeskanzleramt mit einer Prämie ausgezeichnet…

HEMMA - Musiktheater (2014)

Musiktheater zum Leben und Wirken der Heiligen Hemma von Gurk.
Komponist: Bernhard Lang / Libretto: Joachim J. Vötter
Im Auftrag des Stadttheaters Klagenfurt…

KOPF IM RACHEN DER NATUR (2013)

Ein Erbgutforscher reist in die Berge um das Familiengut zu übernehmen, nachdem sein Bruder, ein Dichter, nach Jahren der Abgängigkeit für tot erklärt wurde. Der Professor hat alles an der Börse verloren, erhofft sich Rettung durch sofortiges „Abstoßen“ des Erbgutes. Doch sein Bruder hat bereits alles verpfändet, für sein Hauptwerk „Über den absurden Menschen“, außer den „geistigen Rechten“. Zug um Zug erfährt er die Wahrheit und der Verleger hat sich bereits angekündigt…

DER WELTINTENDANT - Eine Übersetzung (2010)

12. Oktober 1492. Ein Ruderboot wird vor der Insel „Guanahani“ zu Wasser gelassen. Christoph Columbus setzt von der „Santa Maria“ aus über zum Strand der „Neuen Welt“. Eine immerwährende Übersetzung zwischen der hinter uns gelassenen und in aller Unschuld empfangenen Geschichte, und den unberührten Stränden vor uns liegender Welten. Für das Stück erhielt der Autor ein Österreichisches Dramatikerstipendium

SCHREBER - Eine Nervenromanze (2008)

Über den Senatspräsidenten Daniel Paul Schreber (1842-1911 - Sohn des Namensgebers des Schrebergartens und Pioniers der Deutschen Heilgymnastik), der in der Nervenklinik das Buch „Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken" schrieb, welches zum Zeichen für einen neuen Diskurs über Wahrheit und Wahnsinn wurde. Das Stück wurde vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur mit einer Prämie ausgezeichnet…

DIE WALZERMEMBRANE - Eine Annäherung (2006)

Eine Annäherung an den Streichinstrumentenbaumeister, Musiker, Architekten und Politiker Ferdinand Schuster, welcher sich 1972 im Hochschwabgebirge das Leben nahm.
Das Stück wurde vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur mit einer Prämie ausgezeichnet…

Tanztheater

HALBHERZIG (2007)

Die Solo-Tanz-Theater-Performance „halbherzig – nur 125 Gramm sind flugfähig“ – von Astrid Seidler, getanzt von Pascale Staudenbauer, befasst sich 30 Minuten mit der (Ge)Wichtigkeit der Liebe.
Uraufführung anlässlich des „Body Navigation Festivals St. Petersburg“, Academy Theatre of Ballet of Leonid Jakobson – St. Petersburg...

Theater-Mitwirkung

HUBSI KRAMAR / LEONARD COHEN GALA - Dance me to the end of Love (2018)

„Unfassbar! Der schrägste Paradiesvogel, der Wiens Theaterlandschaft seit Jahrzehnten bereichert und in Atem hält, ist unglaubliche 70 Jahre alt – Hubsi Kramar!" Mit: Hubsi Kramar, Dagmar Bernhard, Sonja Romei, Lucy McEvil, Stefano Bernardin, Christian Strasser, Markus Kofler, Joachim J. Vötter, Patrik Huber...

MAGIC AFTERNOON - reloaded (2011)

Die Jubiläumsaufführung zum 70-sten Geburtstag Wolfgang Bauers: „Magic Afternoon“ im Altersheim. Mit: Dolores Schmidinger, Lilly Prohaska, Hubsi Kramar, Karl Ferdinand Kratzl, Alexandra Reisinger, Erich Joham…
Von der Tageszeitung „Kurier“ in der Kategorie „Alternativ“ als das Stück des Jahres 2011 gewählt…

Bühnenbild

KOPF IM RACHEN DER NATUR (2013)

Hier wird nicht nur ein Bühnenbild gezeigt, es ist mehr ein „Making of“, "Behind the Scenes" und eine Verbeugung vor den vielen helfenden Händen. Mit dabei: Günter und Ana Brus, Bernhard Lang, Ernst Kurt Weigel, Klaus E. Kofler, Lilli Crina Rosca…

DER WELTINTENDANT - eine Übersetzung (2010)

Hier geht die Reise nach Graz, Marano Lagunare, Salzburg, Wien.
Mit an Bord: Burkard Stulecker, Bernhard Lang, Hanna Hollmann, Klaus E. Kofler, Karl, Julia Gröblacher, Peer Reeh, (Dr. techn. Arch.) Andreas Mayer, der Fischer von Marano Lagunare…

SCHREBER - eine Nervenromanze (2008)

Der Schrebergarten wird zur Nervenheilanstalt, diese bewegt sich dann bedrohlich wie „Die Woge“ von Hokusai auf das Publikum zu. Es bedurfte dafür einer eigenen Choreographie für die Turner/Wärter. Auch mit dabei: Günter und Ana Brus, Bernhard Lang, Josef Wurm, Mario Lang, Julia Gröblacher, in Memoriam Sabine Schlick…

DIE WALZERMEMBRANE - eine Annäherung (2006)

Eigentlich hielten mich anfangs die meisten für diesen Bühnenbildentwurf für ein wenig verrückt: zwei 40 m2 große Weltkarten, 6 riesige Spiegelwände, ein Hängemodell des „Mittelatlantischen Rückens“ aus 580 Kugeln. Am Ende schrieb die „Kronen Zeitung“ dann beruhigender Weise doch: „Hinreißend schön ist auch Vötters Bühnenbild“…

Bücher

DER GEKREUZIGTE GARTEN - Roman (2020/21)

Die erste Fassung des Romans (400-seitiges A4 Manuskript) mit dem Titel „Genius Morbi“ entstand vor 20 Jahren. Auszüge aus dieser ersten Fassung dieses bis heute unveröffentlichten Romans gewann auch sogleich Literaturpreise und Teile daraus sind auch in meinen Theaterstücken zu finden. Wenn man so will, das „Mutterschiff“ meiner literarischen Arbeit, welches nun endgültig fertig ausgearbeitet wird…

SONDEREDITION IN 2 BÄNDEN – EDITIERTE ORIGINAL-MANUSKRIPTE 2006-2019

Eine Sammlung der ersten 10 Bühnenwerke, in wirklich exquisiter Ausarbeitung. Acht Sprechtheaterstücke, zwei Libretti, jeweils mit Stück-Einführung, Synopsis und Kritiken, insgesamt 560 Seiten A4...

WÖRTER DIE DER NACHT GEHÖREN (2011)

Textsammlung: Erzählungen, Lyrik, Theatertextauszüge, Briefe etc.
Mit Beiträgen von: Bernhard Lang, Hubsi Kramar, Andreas Patton...
Verlag: Edition Keiper

GÜNTER SCHIMUNEK - DER KUNSTVERMALUNGSVERFÜHRER (2004)

Kunstband zum Werk des Malers Günter Schimunek.
Mit Texten von Günter Brus, Wolfgang Bauer, Werner Schwab, Gerhard Roth, Helmut Eisendle, Gunter Falk…
Verlag: Bibliothek der Provinz

Hörbücher

WÖRTER DIE DER NACHT GEHÖREN - Hörbuch (2011)

Hörbuch zum gleichnamigen Buch.
Sprecher: Max Mayer, Andreas Patton, Erwin Leder, Karl Ferdinand Kratzl, Joachim J. Vötter
Verlag: Edition Keiper

Textbeiträge

GESTEN - Ausstellungskatalog (2017)

Anlässlich der Werkschau im Kunsthaus Weiz von Sigi Faschingbauer

DURCH ARBEITEN - Josef Wurm (2015)

Werkkatalog des Malers Josef Wurm
Mit Beiträgen von: Martin Behr, Valerie Fritsch, Duncan Watson…
Herausgeber: Heimo Bachlechner - Galerie Galerie, Wien

STÜCKEBÖRSEKATALOG - Österreichische Dramatik der Gegenwart (2014)

Mit den Stücken: Die Walzermembrane, Schreber, Der Weltintendant, Kopf im Rachen der Natur
Herausgeber : Gerhard Ruiss, Ulrike Stecher/Literaturhaus Wien

ARTISTS IN ACTION - Josef Wurm (2010)

Text über den Maler Josef Wurm.
Internationale Kunstkartenaussendung der Helmut Marko Hotels: Augarten Hotel Art & Design und Schlossberghotel. Limitiert auf 700 Boxen, zweisprachig.

MEMORY - Remembering Jörg Schlick (2011)

Zum 60. Geburtstag des Künstlers Jörg Schlick. Mit Beiträgen von: Güner Brus, Peter Kogler, Albert Oehlen, Ferdinand Schmatz, Peter Weibel, Walter Grond…
Herausgeber: Petra Schilcher, Artelier Contemporary Ralph Schilcher, Artelier Collection Verleger: Artelier Collection GmbH, Graz

KORNBLUMEN (2008)

Kunstbuch von Sigi Faschingbauer.
Mit Beiträgen von 36 namhafte steirische Künstlerinnen und Künstlern.
Verlag: edition keiper, Graz

ILA - Heute ist Gestern ist Morgen (2008)

Abbildung einer Denkwelt – Kunstbuch.
Mit Beiträgen von: Nora Theiss, Anton Lederer, Franz Niegelhell, Eva Meran, Veronika Stabinger…
Verlag: Bibliothek der Provinz

LICHTUNGEN - Zeitschrift für Literatur, Kunst und Zeitkritik (2007)

Ausgabe vom 12.6.2007.
Textbeitrag: „Prokrustes Couch“, Erzählung.
Herausgeber.: Dr. Markus Jaroschka

VIA - Airportjournal (2006)

Kolumne "Textstattwerk“

SIE NANNTEN IHN DEN MEDIENKÜNSTLER - Hommage an Jörg Schlick (2006)

Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung vom 1. - 2. April 2006.
Mit Beiträgen von: Diedrich Diederichsen, Christian Nagel, Albert Oehlen, Christine Frisinghelli, Karola Grässlin, Mayo Thompson, Peter Weibel…
Herausgeber: Galerie & Edition Artelier, Graz...

BIN ICH GRAZER - Hinterhof Plus (2005)

Mit Beiträgen von: Thomas Ballhausen, Orhan Kipcak, Wolfgang Pollanz, Martin G. Wanko...
Herausgeber: Veronika Stabinger, Georg Schnitzer, Peter Umgeher...

POLENTA MAGENTA - Ein Tagebuch (2004)

Kunstbuch von Sigi Faschingbauer.
Mit Beiträgen von: Günter Brus, Ute Baumhackl, Andrea Sailer, Heimo Steps, Walter Titz, Maja Vidmar…
Verlag: Wieser Verlag, Klagenfurt

POLENTA MAGENTA - Ein Kunstkochbuch (2004)

Kunstbuch von Sigi Faschingbauer.
Mit Beiträgen von: Günter Eichberger, Max Gad (Mathias Grill), Maja Vidmar, Uros Zupan…
Verlag: Wieser Verlag, Klagenfurt

ORTE ZUR KUNST - Intro-Graz-Spection (2004)

Eine Dokumentation über die Kulturarbeit der Intro-Graz-Spection, anlässlich des 15jährigen Jubiläums des Kunstvereines.
Mit Beiträgen von: Wolfgang Bauer, Günter Brus, Michaela Reichart, Thomas Trenkler…
Herausgeber: Christian Marczik für die IGS...